RUNDGANGSBESCHRIEB

Zapfhahn und Suppenhuhn

Ein historischer Rundgang zu Essen und Trinken

Was wir essen und trinken, die Zubereitung der Speisen und die Sitten bei Tisch haben sich im Lauf der Zeit verändert. Die Produktion und der Konsum von Lebensmitteln widerspiegeln die unterschiedlichen Rollen von Frauen und Männern in der Gesellschaft. Das Bier und das Schlachten, zum Beispiel, waren Männersache und auch die Vegetarismus-Bewegung wurde in ihren Anfängen stark von Männern geprägt. Warum exotische Gewürze den Frauen das Gebären erleichtern und die männliche Lust fördern sollen und wie die Schokolade das Schweizer Militär eroberte, sind Themen weiterer Stationen unseres Rundgangs durch die Altstadt.

 

Daten:

Samstag, 10.9.22, 16:15 | anmelden

 

Treffpunkt: Rathausbrücke (Gemüsebrücke)

 

Gutscheine bestellen

Preise und Konditionen
CHF 20.–/CHF 15.– (AHV, Kulturlegi, Mitglieder, Studierende)

Billette
Erhältlich beim Treffpunkt

Dauer
Die Rundgänge dauern ca. 1.5 Stunden und werden bei jeder Witterung durchgeführt.

Besonderes
Der Frauenstadtrundgang Zürich übernimmt keine Haftung für Unfälle oder Diebstahl während eines Rundgangs.