Rundgangsbeschrieb

Nicht mehr einsam, nein gemeinsam!

Ein Rundgang zur Geschichte lesbischer Frauen in Zürich​

Ende des 19. Jahrhunderts verteidigte die erste Historikerin der Schweiz, Meta von Salis, vehement die «keusche Blume der Freundschaft». Lust und Leidenschaft hatten in einer Freundschaft zwischen Frauen nichts zu suchen. Fast hundert Jahre später ging die Homosexuelle Frauengruppe Zürich mit dem Slogan «Frauenliebe ist unsere Stärke» auf die Strasse und verkündete «Alle Frauen sind Lesbierinnen, ausser jene, die es noch nicht wissen». Ihnen begegnen wir auf unserem Rundgang ebenso wie den Gründerinnen des ersten Lesbenclubs der Schweiz, Anna Vock und Laura Thoma, oder ihren ungleich berühmteren Zeitgenossinnen Annemarie Schwarzenbach und Erika Mann.

 

Datum:

xxx | anmelden

 

Treffpunkt: Universität Zürich beim Haupteingang

Gutscheine bestellen

Preise und Konditionen
CHF 20.–/CHF 15.– (AHV, Kulturlegi, Mitglieder, Studierende)

Billette
Erhältlich beim Treffpunkt

Dauer
Die Rundgänge dauern ca. 1.5 Stunden und werden bei jeder Witterung durchgeführt.

Besonderes
Der Frauenstadtrundgang Zürich übernimmt keine Haftung für Unfälle oder Diebstahl während eines Rundgangs.