Preise

Einzelbillet bei öffentlichen Führungen:
Fr. 20.-/Fr. 15.- (AHV, Kulturlegi, Mitglieder, Studierende)

Billette: Erhältlich beim Treffpunkt.

Eine Anmeldung ist nur bei grösseren Gruppen erforderlich

Die Rundgänge dauern ca. 11/2 bis 2 Stunden und werden bei jeder Witterung durchgeführt.

Der Verein Frauenstadtrundgang Zürich übernimmt keine Haftung für Unfälle oder Diebstahl während eines Rundgangs.

Öffentliche Rundgänge 2017

Mittwoch, 5. Juli, 18:00
«Plötzlich bist du eine Ausgestossene»

Die Schweiz und die jüdischen Flüchtlinge 1933-45

Viele «ausgestossene» Jüdinnen und Juden versuchten während der Naziherrschaft in Deutschland, in die Schweiz zu fliehen, so auch nach Zürich. Auf unserem Rundgang begegnen wir einigen dieser Flüchtlinge und erzählen vom Alltag bekannter und unbekannter EmigrantInnen. Auch die Haltung der Bevölkerung und die schweizerische Flüchtlingspolitik gegenüber Jüdinnen und Juden – ohne die diese Geschichten nicht verstanden werden können – sind Thema des Rundgangs.


Treffpunkt: Sigi-Feigel-Terrasse

(Treppen an der Sihl oberhalb Gessnerbrücke)


Samstag, 15. Juli, 16:15
Kino, Küsse, Knieverrenkung


Samstag, 5. August, 16:15
Zapfhahn und Suppenhuhn


Samstag, 19. August, 16:15
«Bürgerin und Begine, Kaplan und Konkubine»


Sonntag, 3. September, 11:00
«Dass mir das Herz im Leib ist kalt»


Samstag, 16. September, 16:15
«Frauen zwischen Lust und Zaster»


Mittwoch, 27. September, 18:00
«Fräulein, zahlen bitte!»


Samstag, 14. Oktober, 16:15
«Bürgerin und Begine, Kaplan und Konkubine»


Sonntag, 29. Oktober, 11:00
«Unternehmen Freundschaft»


Alle unsere Rundgänge können Sie auch für private Führungen buchen. Einen Überblick der Rundgänge finden Sie hier.

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS